Tool-Fähigkeiten

verkauft Artikel.
informiert, berät und inspiriert Kunden.
organisiert und kassiert Aufträge.
befolgt Prozesse.

voll- oder teilautomatisiert.

Tool-Ziele

  • Mitarbeiter entlasten
  • Vorgänge automatisieren
  • Umsatz steigern
  • Datenqualität optimieren

Tool-Kern

  • Funktionen: +80
  • Konfigurationen: +60
  • Daten: Artikel, Kunden, Aufträge

Beispiel im Alltag

1. Tradition wird digitalisiert

Ein Familienunternehmen sieht immer mehr, wie die Zeichen der Zeit gen Digitalisierung zeigen. Deshalb will man das Thema E-Commerce stärker angehen.  Das Unternehmen besteht nun schon in dritter Generation, ist erfolgreich, und sowohl die Produkte, die Mitarbeiter, die Qualität und die Kompetenz sollen beim Ausbau vom E-Commerce in moderner Form fortgeführt werden.

Beispiel im Alltag

2. Integration von Insellösungen

Natürlich hat das Unternehmen nicht erst jetzt damit begonnen das Thema Digitalisierung anzugehen. Im Laufe der Jahre sind dabei viele Insellösungen eingeführt worden und diese sind weiterhin essentiell wichtig für den Betrieb des Unternehmens. Das Problem ist, dass das Unterhalten der verschiedenen Lösungen viel Zeit in Anspruch nimmt. Zudem ist das Zusammenführen der verschiedenen Lösungen sehr komplex.

Beispiel im Alltag

3. Digitale Kundenbetreuung

Die Kunden sollen Online genauso bedient werden, wie es in der langen Unternehmenstradition üblich war. Dies kann mithilfe einer vollständigen Datensynchronisation und Funktionssimulation des ERPs erreicht werden. So kann für den Kunden ein einfaches Interface bereitgestellt werden, in dem ihm ein unkompliziertes Einkaufserlebnis mit dem bestmöglichen Service geboten wird. Dies ist nur aufgrund eines hohen Automatisierungsgrades möglich.

Beispiel im Alltag

4. Mitarbeiterentlastung dank Automatisierung

Nachdem das Tool Webshop im Unternehmen eingeführt wurde, stieg nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern auch die der Mitarbeiter. Aufgrund des hohen Automatisierungsgrades liefen sämtliche Prozesse reibungsloser ab. Auch die Datenqualität hat sich dank der Notwendigkeit korrekter Stammdaten erhöht, davon profitieren alle Unternehmensbereiche. Kunden kaufen jetzt selbständiger ein, deshalb haben die Mitarbeiter im Verkauf mehr Zeit für persönliche Kontakte und manuelle Tätigkeiten.

Webshop-Frontend: für Kunden

Das Frontend wird Ihrem Unternehmen entsprechend individuell gestaltet, so wird Ihre Strategie ideal abgebildet. Für ein unkompliziertes und einmaliges Einkaufserlebnis ist hier nicht nur die Optik entscheidend, sondern auch die vollständige Simulation aller ERP Logiken. Deshalb stehen Ihnen in flextor viele Standard-Konfigurationen zur Verfügung, die beliebig individualisiert werden können. Damit werden alle heutigen E-Commerce Themen abgebildet.
Templates
Assistent
Artikel-Suche

Kunden-Service
Kundencenter, Profil, Sprache, Aufträge

Artikel
Listenansichten, Artikelpräsentation, Contentmanagement, Landingpages

Bestellprozess
Warenkorb, Account, Adresse, Versand, Zahlung, Bestellbestätigung, Bestellende

Webshop-Backend: für Mitarbeiter

Tool-Backend
Geringes Arbeitsaufkommen
Da aufgrund des hohen Automatisierungsgrades fast alle Daten aus dem ERP geliefert werden, sind im Tool Webshop Backend eigentlich nur wenige manuelle Tätigkeiten durchzuführen. Für die restlichen Aufgaben stehen optimierte Masken bereit.
Tool-Backend
Stammdaten
Im flextor Backend können die Stammdaten wie Artikel-, Kunden- und Auftragsdaten vom entsprechenden Mitarbeiter bearbeitet werden. flextor bietet Ihnen Listenansichten mit Filter-, Sortierungs- und Gruppierungsmöglichkeiten, sowie Daten-Detailansichten. Diese helfen Ihnen dabei, einen Überblick Ihrer Daten zu gewinnen, sie zu pflegen und dabei die Datenqualität von der Erstellung bis zur Wartung zu erhalten. Dabei ist die Datenqualität elementar wichtig für eine vollständige Automatisierung.
Tool-Backend
Rollenbasierte Interfaces
Für alle Tätigkeiten und Rollen stehen verschiedene Interfaces bereit, um die Arbeit schnell und komfortabel zu erledigen. Zum Beispiel gibt es Masken für vertriebsorientierte Themen, für Datenqualität oder für Übersetzungen. Was auch immer Sie in Ihrer bisherigen Softwarelösungen nicht erledigen konnten, übernimmt flextor
Tool-Backend
Freie Gerätewahl
Je nachdem welche Mitarbeiter wann und wo Ihre Aufgaben erledigen müssen, stehen geräteoptimierte Interfaces bereit. Egal, ob die Massenverarbeitung am Computer, die Tabletpflege im Ausstellungsraum oder die Datenqualitätsabnahme per Smartphone. So arbeiten alle so komfortabel wie nur möglich.
Tool-Backend
Geringes Arbeitsaufkommen
Da aufgrund des hohen Automatisierungsgrades fast alle Daten aus dem ERP geliefert werden, sind im Tool Webshop Backend eigentlich nur wenige manuelle Tätigkeiten durchzuführen. Für die restlichen Aufgaben stehen optimierte Masken bereit.
Tool-Backend
Stammdaten
Im flextor Backend können die Stammdaten wie Artikel-, Kunden- und Auftragsdaten vom entsprechenden Mitarbeiter bearbeitet werden. flextor bietet Ihnen Listenansichten mit Filter-, Sortierungs- und Gruppierungsmöglichkeiten, sowie Daten-Detailansichten. Diese helfen Ihnen dabei, einen Überblick Ihrer Daten zu gewinnen, sie zu pflegen und dabei die Datenqualität von der Erstellung bis zur Wartung zu erhalten. Dabei ist die Datenqualität elementar wichtig für eine vollständige Automatisierung.
Tool-Backend
Rollenbasierte Interfaces
Für alle Tätigkeiten und Rollen stehen verschiedene Interfaces bereit, um die Arbeit schnell und komfortabel zu erledigen. Zum Beispiel gibt es Masken für vertriebsorientierte Themen, für Datenqualität oder für Übersetzungen. Was auch immer Sie in Ihrer bisherigen Softwarelösungen nicht erledigen konnten, übernimmt flextor
Tool-Backend
Freie Gerätewahl
Je nachdem welche Mitarbeiter wann und wo Ihre Aufgaben erledigen müssen, stehen geräteoptimierte Interfaces bereit. Egal, ob die Massenverarbeitung am Computer, die Tabletpflege im Ausstellungsraum oder die Datenqualitätsabnahme per Smartphone. So arbeiten alle so komfortabel wie nur möglich.

Webshop-API:
für Dritt-Software

ERP

flextor bietet Standards zu verschiedenen ERP-Lösungen. Diese können je nach Bedarf individuell konfiguriert werden. flextor speichert und syncronisiert alle Daten in einer eigenen Datenbank. 
Dies geschieht bei Bedarf in Echtzeit oder vollständig zeitgesteuert.

Payment

Beim Zahlungsvorgang können Sie Ihren Kunden die Möglichkeit bieten mit oder ohne Zahlungsanbieter zu zahlen. Dabei gibt es für diverse Zahlungsarten mehrere Zahlungsanbieter, welche flextor mit der flextor API anbinden kann.
Sie entscheiden, welche am besten zu Ihrem Unternehmen und zu Ihren Prozessen passen.

Tracking

Drittanbieter wie z.B. Google können in flextor eingebunden werden.
Ist dies der Fall, werden dem Drittanbieter die getrackten Rohdaten zur Verfügung gestellt, damit diese ihre eigene Systeme mit relevanten Daten füllen.
 

Logistik

Die flextor API bindet unterschiedliche Paket- und Speditionsdienstleister an. Deren Daten können mithilfe der fextor API synchronisiert werden.

Erweitern Sie Ihre Tools!

Tools

Für jedes Tool gibt es passende Optionen.

Branchen - Optionen:

Fachhandel, Großhandel, Fashion, Produktion,
Lebensmittel, digitale Produkte

Kombinierbar mit:

Tools, Individual, Module, Szenarien